Pressemeldungen

Bürgerbüro: Industrie Treffpunkt Wesseling

Treffpunkt Wesseling: positives Fazit nach 100 Tagen

25.07.2016

Mitte Juni öffnete der „In|DU|strie Treffpunkt Wesseling“ zum 100sten Mal seine Türe. Mit mehr als 250 Besuchern blicken die beteiligten Unternehmen auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück. Für die kommenden Monate sind weitere Angebote geplant.


Industriezugang ohne Werktore – das bietet der „Treffpunkt Wesseling“. In den vergangenen Monaten ist das Informations- und Dialogbüro zum festen Angebot in der Fußgängerzone geworden. „Mehr als 250 Gäste haben uns inzwischen besucht, sich mit uns ausgetauscht und Antworten auf ihre Fragen erhalten“, fasst Evonik-Standortleiter Dr. Gerd Wolter zusammen. „Wir nehmen uns Zeit für unsere Gäste. Wir hören zu, erklären und führen persönliche Dialoge“, betont Dr. Wolter. Er stellt fest: „Der Start war gut und wir können zufrieden sein!“
Das Büro in der Bahnhofstraße ist an Werktagen zu festen Zeiten geöffnet. Dann stehen für jeweils einige Stunden Vertreter der Unternehmen Amtra, Braskem, Evonik, LyondellBasell und Shell zum persönlichen Dialog vor Ort bereit. Die häufigsten Themen sind, so Dr. Thomas Zengerly, Direktor der Shell Rheinland Raffinerie, „allgemeine Informationen zur Industrie und unseren Angeboten.“ Es folgen Fragen rund um Jobs und Ausbildung. „Immer häufiger kommen zudem Interessierte mit konkreten Fragen etwa zu Bauvorhaben oder Projekten zu uns“, so Dr. Zengerly weiter: „Wir haben inzwischen sehr viele Informationen über die beteiligten Unternehmen gesammelt und können meist detaillierte Informationen über die Medienberichte hinaus geben.“ Ist eine Antwort einmal nicht möglich, dann organisiert der Treffpunkt einen unverzüglichen Anruf der entsprechenden Fachleute.

<- Zurück zu: Aktuelles
Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
AblehnenEinverstanden